Dienstag, 1. August 2017

Das Hühnerhaus I - Die Außenansicht

Der Ausgangszustand des Hühnerhauses:

Vorderseite



Rückseite





Die Forsythie neben dem Tor hatte ich hier schon heruntergeschnitten.


Der Plan ist, nur notwendige Reparaturarbeiten durchzuführen und den Dachüberstand zu verlängern.
Irgendwann muss das Häuschen dann grundlegend saniert werden.

 Da der Dachüberstand mit asbesthaltigen Platten belegt war, musste das Zeug erst einmal runter, die Unterkonstruktion erweitert und komplett neu gedeckt werden.

Glücklicherweise haben wir die Dachsteine geschenkt bekommen.
Sie schlummerten seit gut 20 Jahren ordentlich gelagert in einer Gartenecke meiner Kollegin.

Der Dachüberstand ist wichtig, denn die nächste Vogelgrippe und damit
Quarantäne kommt bestimmt.
Da müssen wir dann nur ein Netz drum herum ziehen
und schon können sie geschützt ins Freie.
Die Meerschweine sollen dort ebenfalls einziehen. Sie bekommen einen eigenen Bereich im Häuschen und draußen.



Nachher:

Erster Test, ob die Dachsteine auf die Lattung passen...




Wir hatten viele helfende Hände und ruck zuck war das Dach gedeckt.




Die Wölbung passt sich dem vorhandenen Dach an :-)




Im unteren Bereich war die Holzverkleidung schon arg ramponiert, so dass wir dort neue Bretter vorgesetzt haben.



Viele Grüße 
von Eva



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen