Mittwoch, 5. April 2017

Stalloptimierung, Blümchen und Landeinnahme

Erna ist ja nach der Bockschlachtung mit zu Gerda und ihren Lämmern in den Stall umgezogen. 
Ernas Lämmer sind noch immer nicht da... 
Da es im Stall recht dunkel war, haben wir noch eine provisorische Öffnung eingebaut, 
damit Erna rauschgucken kann und frische Luft bekommt, der Fuchs jedoch draußen bleiben muss.

Bei den Nachbarn hat heute Nachmittag erst der Fuchs ein Huhn geholt.



Die ersten Narzissen blühen und die Kaiserkronen erfreuen uns.




Letztes Jahr haben wir gemeinsam mit den Nachbarn eine Reihe Spargel gepflanzt. 
Dieses Jahr soll noch eine weitere Reihe hinzu kommen. 
Der Graben dafür ist schon fast fertig. 
Der Pferdemist muss aber noch geholt werden.

Damit das gesamte Beet wieder eine rechteckige Form hat, wird noch etwas Land gewonnen. 
Das heißt, Grassoden abstechen und wegkarren. 
Die Hühner freuen sich, denn es sind jede Menge Larven im Boden. 
Leider auch ein fieses Gras, 
welches zu den Seggen gehören müsste.


Viele Grüße von Eva

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen