Samstag, 21. Oktober 2017

Unterm Kirschbaum der weiße Garten nimmt Form an

Die meisten weißblühenden Pflanzen sind schon eingezogen. 
Die gedachte Spirale war zum Schluss aber nicht mehr erkennbar. 
Denn die Strukturgeber, die Eiben, fehlten noch.

Ich hatte erst im kommenden Jahr mit der Pflanzung gerechnet, aber meine lieben Großeltern sind als Sponsoren aufgetreten und haben mir bereits mein Weihnachts- und Geburtstagsgeschenk überreicht. Vielen Dank ihr Lieben!

Zuerst habe ich alle 88 Pflanzen ausgelegt,



dann gepflanzt und geschnitten



Jetzt muss es nur noch zusammenwachsen.


Viele Grüße von Eva



Mittwoch, 18. Oktober 2017

Der Küchengarten entsteht

Gestern hat sich wieder einiges getan.

Der Küchengarten ist jetzt in seiner ganzen Fläche zu sehen.
Wir hatten einen Radlader da, der die Gras-Unkraut-Narbe dünn abgeschoben hat. 

An der Stelle war viel Gundermann in der Wiese. 
Den hätten wir mit einer Fräse nur noch weiter vermehrt.

Jetzt haben wir zwar einen verdichteten Boden,
aber die Beete werden erst einmal gemulcht, um den Boden abzudecken
und erhalten nächstes Jahr eine Gründüngung, um den Boden zu lockern. 
(Nun gut, ein paar Erdbeerpflanzen werden demnächst noch einziehen.)

Danach werde ich auch wieder Zeit haben, den Küchengarten zu bestellen.



Der Küchengarten wird auch wieder einen Zaun erhalten. 
Diesmal wird es keine Benjeshecke und kein Flechtzaun sein. Dafür habe ich im Moment einfach zu wenig Material.
Ich liebäugel mit einem Staketenzaun aus Kastanienholz.
Die kenne ich noch aus meiner Zeit in England und sind mittlerweile auch in Deutschland beliebt.



Unsere fleißigen Helfer haben den neuen Standort für das Gewächshaus schon vorbereitet. 
Der Graben für die Folie und die Löcher für die Pfosten sind gegraben. Jetzt sind wir gespannt, ob zum geplanten Umzugstermin auch das Wetter, insbesondere der Wind mitspielt.

Heute z.B. wäre es perfekt. 
Null Wind.



So viel zum Überkletterschutz...
Emil kommt schon mal hoch. 
Ob es der Fuchs dann auch schafft?



Viele Grüße von Eva



Montag, 16. Oktober 2017

Die Hecken ziehen um

Die Buchenhecken im alten Garten sind aufgelöst 
und im neuen Garten wieder neu zusammengestellt.


Die ersten Pflanzen stehen



Fertig





Vor dem Komposthaufen ist eine kleine Nische entstanden, die aber erst richtig zur Geltung kommt,  wenn sie etwas größer ist.

Vor dem Schnitt:



Nach dem Schnitt:



Emil erfreut sich an den Meerschweinchen. 
Die haben sich scheinbar schon daran gewöhnt, 
dass da oben ab und an Bewegung ist und fressen munter weiter.




Viele Grüße von Eva





Sonntag, 8. Oktober 2017

Sonntagsarbeit

Die ersten beiden Heckenpflanzen stehen links und rechts. 
Es ist eigentlich noch ein wenig früh sie zu verpflanzen. 
Nach diesem Photo habe ich sie noch etwas geschnitten und teilweise entlaubt.
Ich liebe ja Hecken und werde wieder einige pflanzen.




Ein paar Stauden sind noch hinzugekommen.




Liebe Elli, so könnte es nach der Rosenpflanzung aussehen.




Das Gewächshaus wird langsam beräumt. 
Die erste Seite ist fertig.



Die zweite Seite wartet noch.
Das ist ehrlich gesagt keine schöne Arbeit. 
Es ist nur abräumen, kein aufbauen.
Beim Umpflanzen nehme ich zwar auch die Pflanzen an einer Stelle weg, 
aber ich baue damit an anderer Stelle wieder etwas auf.


Viele Grüße von Eva




Samstag, 7. Oktober 2017

Der alte Garten

Diese Woche haben mich der Verein und meine Arbeit stark in Anspruch genommen. 
Das Wetter war stellenweise auch nicht gartentauglich... 
Wir sind aber glimpflich bei dem Sturm weggekommen. 
Rund herum sind die Bäume ordentlich gepurzelt.

Es ist also nicht sooo viel passiert in dieser Woche.

Aber: 
Im alten Garten sind die vorderen Beete leer, 
wieder auf Höhe gebracht und mit Rasensamen eingesät.
Noch kann man die alte Struktur erkennen, aber bald wird es nicht mehr zu sehen sein.

Zum Glück ist es Herbst, so dass der Rückbau des Gartens nicht ganz so weh tut.





Ein Teil der Kürbisernte geht an eine Kollegin.




Im Haus ging es gestern weiter. 

Der letzte Träger wurde eingebaut. 
Die Stützen müssen ein paar Tage stehen, 
dann ist der Raum in seiner ganzen Größe zu sehen. 


Ich bin gespannt, wie der Raum mit dem neuen Fußboden aussieht.

Wenn dann nur schon die neuen Fenster drin wären, seufz. 
Das wird aber erst nächstes Jahr geschehen.


Die alte Küche mit den beiden Türen: links zur Speisekammer, rechts zum kleinen Flur



Das war der rechte Teil, der kleine Flur





Viele Grüße
von Eva













Samstag, 30. September 2017

Die ersten Sträucher sind umgezogen

Mit Hilfe dreier Nachbarn haben wir heute wieder einiges erledigen können. 
Vielen Dank für Eure tolle Hilfe.

Da die Pflanzen schon eine gewisse Größe haben, 
macht es gepflanzt auch gleich was her.

Unsere Hochzeitsmagnolie ist an ihrem neuen Standort. Ich hoffe, dort gedeiht sie besser, weil der Boden am neuen Standort nicht so arg sandig ist.
Hier sieht es noch etwas gruselig aus.
Es lies sich einfach nicht besser fotografieren im derzeitigen Ambiente ;-)



Am Zaun ist noch ein neues Beet entstanden. Der Ablauf ist immer gleich. 
Wiese abstechen und mit der Schubkarre wegfahren. Boden lockern, harken, Pflanzen ausgraben, Pflanzen eingraben, mulchen und gießen. Am längsten dauert das Entfernen der Wiese.






Die zwei Felsenbirnen und zwei Flaschenbürsten-Gräser sehen schon toll aus. 
Die Pappe davor ist nicht so optimal, aber sie hält den Boden unkrautfrei bis zur Bepflanzung. 

Die Bilder sind leider unscharf. 
Ich werde sie morgen durch neue ersetzen. 
Jetzt ist es draußen leider schon dunkel.


Blick vom Kirschbaum zum Haus




Blick vom Haus Richtung Kirschbaum







Viele Grüße von einer erschöpften Eva





Freitag, 29. September 2017

Das Hofbeet ist bepflanzt

Ok, es fehlen noch ein paar Pflanzen, aber es macht schon etwas her :-)
Wann immer ich in dieser Woche ein Stündchen Zeit hatte, ist ein wenig dazu gekommen.





vorher                   nachher







Und weil wir gerade übermäßig viel Zeit haben, 
haben auch noch zwei Hühner Schnupfen bekommen. 

Also Hühner in die Krankenstation gebracht, sprich isoliert.
Sie müssen nun regelmäßig medikamentiert werden.
Die anderen Hühner sind zum Glück symptomlos.

Viele Grüße von Eva






Sonntag, 24. September 2017

Weiter geht's

Es gibt auch diese Tage: 
Wir haben viele kleine Dinge erledigt, doch viel zu sehen gibt es nicht.

Aber am Samstag hatte ich Hilfe von einer lieben Kollegin, 
so dass wir das Beet im Hof fertig vorbereiten konnten. 
Heute habe ich dann mit Hilfe meiner Nachbarin die Umrandung mit Frauenmantel gepflanzt. 
War gestern die Erde zum Teil noch steinhart, 
so war es heute durch den Regen schmierig aber butterweich.



Vorher:





Das Tagwerk am Samstag:




Nachher:
Leider sind im vorderen Bereich so viele Steine,
besser Bauschutt, dass ich erst einmal weiter hinten gepflanzt habe.
Dort ist der Boden hervorragend, denn das war einmal der Misthaufen.



Meine bessere Hälfte hat derweil die Holzterrasse abgebaut.



Viele Grüße von Eva




Sonntag, 17. September 2017

Unser Wochenende

... war arbeitsreich.

Im Garten sieht es jetzt so aus:
Das Kräuterbeet



Vorm Hühnerhaus



Hier sieht man, wie es weiter gehen soll




Hinterm Hühnerauslauf entsteht ein weiteres Beet




Die neue Auffahrt und Stellflächen sind fertig.
Wir haben einen Antrag auf Absenkung des Bordsteins gestellt.
Der konnte so nicht genehmigt werden, weil wir bereits zwei Hofzufahrten haben.

Uns wurde allerdings in Aussicht gestellt, dass wir die Genehmigung erhalten,
wenn wir eine der beiden anderen Zufahrten zurückbauen.

Sachen gibt's.

Also den Antrag noch einmal geschrieben und wieder warten...

Ebenso warten wir auf Regen, damit sich der Unterbau verfestigt.




Der Radlader steht noch da. Wir haben noch weitere Arbeiten für ihn.



Im Haus hat mein Mann die Wasserleitung umgelegt.
Wir wollten das erst machen lassen.
Das Angebot war aber so hoch, dass wir es selbst gemacht haben.



Hier sieht man noch die alte Wasserleitung.
Wir haben sie zurückgebaut und weiter durch den Keller geführt. Es war dann aber einfacher noch in der Küche wieder hochzukommen und über die Öffnung der ehemaligen Abwasserleitung in den nächsten Raum zu gehen.





Die Wand vom Schlafzimmer zur Küche sieht schon gut aus.



Viele Grüße von Eva