Dienstag, 15. August 2017

Das Hühnerhaus V - Das Außengehege II

Das Gehege ist nun komplett. 
Der feinmaschigere Zaun und der Überkletterschutz sind angebaut.



Viele Grüße von Eva



Emil

Emil geht es sichtlich gut :-)



und er inspiziert bereits sein neues Heim






Viele Grüße von Eva

Erste Beetvorbereitung


Hinterm Haus bin ich dabei die ersten Beete vorzubereiten. 
Unsere Nachbarn sind immer mit dabei, so dass es wesentlich schneller geht. 
Danke dafür und für all eure sonstige Unterstützung!


Vorher sah es so aus:




Jetzt:



Es sieht momentan nicht gerade schön aus,
aber die Pappe dient dazu, das Unkraut bis zur Pflanzung fernzuhalten.
Im hinteren Teil ist nach der Entfernung des hohen Unkrauts 'nur noch'
Gunderman übrig geblieben.
Es gibt wesentlich schlimmere Unkräuter, aber auch das ist kein schönes.



Blick Richtung Haus


Ziel ist, das Beet bis zum Flieder unkrautfrei zu bekommen.... 
... es bleibt also noch etwas Arbeit.

Viele Grüße von Eva






Gefunden



Viele Grüße von Eva

Donnerstag, 10. August 2017

Die Meerschweinchen sind umgezogen

Auch die Meerschweinchen sind umgezogen.
Sie bewohnen einen Teil im ersten Raum des Hühnerhauses.
Sie müssen sich erst einmal an die neuen Geräusche gewöhnen, aber das wird schnell geschehen.

Das Innengehege im Bau.




Das bewohnte Gehege.


Die Verbindung nach draußen wird erst geöffnet, wenn das Außengehege auch fertig ist. 



Viele Grüße von Eva




Das Hühnerhaus IV - Das Außengehege

Los geht es mit dem Außengehege.
Der Zaun musste erst am alten Standort abgebaut und hier wieder aufgebaut werden.

Der Graben ist gezogen und die Pfosten und das Tor stehen bereits.



Die Hälfte des Zauns ist schon angebaut.


Es fehlen noch der kleinmaschige Zaun und der Überkletterschutz. Zum Abschluss kommt auch noch das Netz oben drüber.

Viele Grüße von Eva






Das Hühnerhaus III - Die Hühner sind drin

Die Hühner sind in ihr neues Domizil gezogen. 

Das Einfangen der Hühner war lustig - wir hätten zuerst den Hahn nehmen sollen. 
Der fand es gar nicht lustig als wir ihm zwei Hennen von der Stange geklaut haben. 
(Wenn es dunkel ist und die Hühner auf der Stange sitzen, 
ist es am einfachsten die Hühner einzusammeln.)

Ich hatte ehrlich Respekt vor ihm. 
Sein Vorgänger war schließlich nicht gut auf uns zu sprechen.
Wir haben ihn quasi in die Kiste gelöffelt und drin war er.




Jetzt muss nur noch das Außengehege fertig werden.

Viele Grüße von Eva


Donnerstag, 3. August 2017

Das Hühnerhaus III - Die Vorbereitung für den Umzug

Alles ist vorbereitet. 
Die Hühner können kommen.



Dann heißt es erst einmal ein paar Tage im Stall bleiben, 
bis der Zaun am alten Gehege abgebaut und hier wieder aufgebaut ist. 

Mal sehen, wie der Hühnerumzug wird.

Viele Grüße von Eva

Das Hühnerhaus II - Die Inneneinrichtung

Im Inneren des Hühnerhauses geht es weiter:

Die Nester

Es macht keinen Sinn die alten Nester mitzunehmen, 
weil sie komplett in den alten Stall eingebuat sind. 
Es wäre aufwendig gewesen, sie passend herzurichten. 
Außerdem benötigen die Hühner diese derzeit noch, da ein fliegender Wechsel geplant ist.

Auf dem Dach ist Draht befestigt, damit die Hühner sich dort nicht draufsetzen.



Die neue Sitzstange.

Hier ist Platz für eine weitere Stange, falls wir noch ein paar Hühner dazunehmen. 
Mit den Kotbrettern wird es bei dieser Größe schwierig.
Also einen Kasten gebaut. groben Draht herumgespannt 
und an den beiden Seiten zum hochklappen, 
damit der Mist herausgekehrt werden kann. 
Mal sehen, ob das so funktioniert.




Im ersten Raum steht schon das Gehege für die Meerschweinchen.
Der Außenbereich muss noch etwas warten, darum wird der Zugang dorthin erst später verbunden.


Viele Grüße von Eva




Im Garten hat sich auch schon wieder Einiges getan

Am Zaun entlang stehen die ersten Himbeeren. 
Sie mussten an anderer Stelle schon weichen, sonst hätte ich sie noch nicht umgepflanzt.



Blick Richtung Haus



Die Beeterweiterungen erfolgen Stück für Stück. 
Zum Glück gab es hier Hilfe von meiner Freundin.



Unterm Kirschbaum wartet noch viel Arbeit




Der Weg zum neuen Gartendurchgang ist auch erst einmal frei. 
Sieht aber recht trostlos aus...



So sah es dort vorher aus:



Viele Grüße von Eva




Dienstag, 1. August 2017

Das Hühnerhaus I - Die Außenansicht

Der Ausgangszustand des Hühnerhauses:

Vorderseite



Rückseite





Die Forsythie neben dem Tor hatte ich hier schon heruntergeschnitten.


Der Plan ist, nur notwendige Reparaturarbeiten durchzuführen und den Dachüberstand zu verlängern.
Irgendwann muss das Häuschen dann grundlegend saniert werden.

 Da der Dachüberstand mit asbesthaltigen Platten belegt war, musste das Zeug erst einmal runter, die Unterkonstruktion erweitert und komplett neu gedeckt werden.

Glücklicherweise haben wir die Dachsteine geschenkt bekommen.
Sie schlummerten seit gut 20 Jahren ordentlich gelagert in einer Gartenecke meiner Kollegin.

Der Dachüberstand ist wichtig, denn die nächste Vogelgrippe und damit
Quarantäne kommt bestimmt.
Da müssen wir dann nur ein Netz drum herum ziehen
und schon können sie geschützt ins Freie.
Die Meerschweine sollen dort ebenfalls einziehen. Sie bekommen einen eigenen Bereich im Häuschen und draußen.



Nachher:

Erster Test, ob die Dachsteine auf die Lattung passen...




Wir hatten viele helfende Hände und ruck zuck war das Dach gedeckt.




Die Wölbung passt sich dem vorhandenen Dach an :-)




Im unteren Bereich war die Holzverkleidung schon arg ramponiert, so dass wir dort neue Bretter vorgesetzt haben.



Viele Grüße 
von Eva

Freitag, 28. Juli 2017

Neuer Zaun

Wir arbeiten uns von hinten nach vorn.
Da im Hofbereich noch gebaut werden wird, kann ich dort im Moment nichts pflanzen.
Also kann zunächst der Garten nur im hinteren Teil angelegt werden.

Bevor ich hier aber mit dem Garten so richtig loslegen kann, muss ein neuer Zaun her. 
Die Gefahr, dass beim späteren Zaunbau alles wieder heruntergetrampelt wird, ist zu groß.

Als erstes wurde Baufreiheit geschaffen:
Der Flieder zurechtgeschnitten, verwendbare Pflanzen zwischengelagert.

Der alte Zaun ist sichtlich alterschwach.
So haben wir die Regenpausen in den letzten Tagen sinnvoll genutzt.



Der Zaun ist weg.
Sieht ganz schön nackig aus.



Die alten Pfosten haben wir entfernt, etwas gekürzt und wieder eingesetzt.

Da es häufig und heftig regnet, ist der Boden hervorragend zu bearbeiten.
Er ist butterweich, wo es im Sommer sonst knochenhart ist.


Und schon steht der neue Zaun.




Von Weitem ist er kaum zu sehen und preisgünstig ist so ein Wildzaun auch.



Viele Grüße 
von Eva





Dienstag, 25. Juli 2017

Unser neuer Hof

Große Überraschung.
Wir haben unseren Nachbarhof gekauft. Bisher haben wir zur Miete gewohnt und nun ergab sich die günstige Gelegenheit den Nachbarhof zu kaufen. 

Das tolle ist, wir können in unserem Dorf bleiben und wir behalten unsere Nachbarschaft, weil wir lediglich eine Hausnummer weiter ziehen.

Es ist ein Dreiseitenhof mit Haus, Scheune und Stall.
Natürlich muss jede Menge gemacht und viel investiert werden. 
Langweilig wird es uns damit nicht werden, denn die nächsten Jahre haben wir ausreichend Projekte.

Ein erster Blick in den Garten Richtung Hühnerhaus:



Weitere Bilder folgen.

Viele Grüße 
von Eva



Sonntag, 23. Juli 2017

Wachteleier

Die Wachteln legen fleißig Eier. 
Da die Wachteln verschiedenen Rassen angehören, haben die Eier unterschiedliche Größen. Zum Teil sind die Eier größer als für die Wachteleierschachtel vorgesehen. 




Leider hat sich herausgestellt, dass doch zwei Wachtelhähne dabei waren. 
Der eine hat die Damen sehr rabiat behandelt, so dass klar war, welcher gehen musste. 
Er sitzt zunächst in einem eigenen Gehege. 
Der Züchter nimmt ihn zum Glück zurück.

Viele Grüße
von Eva




Freitag, 9. Juni 2017

Die Wachteln sind da

Gestern sind die Wachteln eingezogen:
Sieben Hennen und ein Hahn.

Sie sind erst einmal recht ruhig und entspannt. 
Ich bin gespannt, wie sie sich entwickeln und wie viel Krach der Hahn macht.

Zunächst wollte ich nur Hennen, aber der Züchter hat mir die Haltung mit Hahn empfohlen.

In zwei Wochen könnte es die ersten Eier geben.










Später haben sie sich überall verteilt und z.T. die Verstecke genutzt.

Viele Grüße von Eva


Donnerstag, 8. Juni 2017

Ich liebe Katzenminze

Das Summen der Bienen ist herrlich...




Der Frauenmantel steht in voller Blüte



Glockenblumen, Fingerhut, Brandkraut, Margaritten: 
Der Juni ist eine tolle Gartenzeit.









Allium aflatunense ist nach zwei Wochen bereits verblüht. 
Im Hinterkopf werde ich für den Herbst behalten, dass ich noch andere Arten dazu pflanzen muss, damit die Blütezeit länger ist.


Viele Grüße von Eva