Mittwoch, 31. Dezember 2014

Die Benjeshecke ist weiter gewachsen

Wieder ein Stück geschafft. Eigentlich wollte ich gern ein Stück Wiese für den Gemüsegarten umgraben, aber weil der Boden noch immer gefroren ist, habe ich ein Stündchen Hainbuchen geschnitten und die Hecke weiter gebaut. Sie hat jetzt ihre Endlänge von 10 m erreicht. Jetzt muss sie nur noch in die Höhe wachsen. Vorn und an den Seiten des Gemüsegartens hätte ich am liebsten einen Weiden-Flechtzaun, aber ich befürchte der Weidenschnitt wird ganz knapp für die Vorderseite reichen. Da noch jede Menge anderes Schnittgut anfallen wird, werde ich wahrscheinlich die Seiten auch in Benjesform weiter bauen. Aber dafür muss erst einmal der Boden wieder auftauen...


Am Montag sah es bei uns noch so aus:


Dann kamen ein wenig Schnee und die Sonne


Rutscht gut rüber!
Eva

Samstag, 13. Dezember 2014

Benjeshecke

Ich habe heute begonnen die Hainbuchen am Feldrand zu schneiden. Erst einmal nur die Seiten. Für die Höhe brauche ich Hilfe, weil dort alles sehr uneben ist, sprich die Leiter steht zu wacklig, um da alleine herumzuturnen. Das heißt, von Weitem ist noch Nichts zu sehen. Das Schnittgut habe ich gleich verwertet. Die Rückseite des zukünftigen Gemüsegartens soll eine ca. 10 m lange Benjeshecke erhalten.


Die ersten Meter sind gemacht. Es wird noch reichlich Schnittgut beim Höhenschnitt der Hainbuchen anfallen und die Obstbäume auf dem Hof wollen auch noch geschnitten werden.

Nach dem miesen Wetter der letzten Tage habe ich die Stunden im Freien heute sehr genossen.

Viele Grüße
und einen schönen dritten Advent
Eva

Mittwoch, 10. Dezember 2014

Der erste Schnee

hat ein wenig weiß in den tristen Garten gebracht.




Da liegt auch gleich ein weiteres Projekt: Die Zaunpfosten für das Hühnergehege.

Winterliche Grüße von
Eva